Ihr aktueller Pfad: FAQ / Ethikum

Ethikum

Das "Ethikum" ist ein Zertifikat, das die erfolgreiche Teilnahme an drei Veranstaltungen im Themenbereich von Ethik und nachhaltiger Entwicklung bestätigt. Es wird vom rtwe verliehen.
Genaueres finden Sie unter http://rtwe.de/ethikum.html

Anerkennung des Ethikums an den Hochschulen

Um zu klären, inwiefern das Ethikum an Ihrer Fakultät bzw. Hochschule anerkannt wird, setzen Sie sich bitte mit Ihrem Ethik- oder Nachhaltigkeitsbeauftragten in Verbindung:
http://rtwe.de/hochschulen.htmlhttp://www.rtwe.de/kontakte/nebeauf.html

Ethikpunkte

Zum Erwerb des Ethikums benötigen Sie 100 Ethikpunkte. Für 2 Stunden Arbeit à 45 Minuten (= Workload) gibt es 1 Ethikpunkt. "Halbe Ethikpunkte" sind nicht möglich.

Workload

Workload bezeichnet in Stunden die Zeit, die für ein Studienfach aufgebracht wird. Dazu zählt das rtwe Vorlesungen, aber auch die Lektüre von Mails, das Arbeiten in Bibliotheken oder zu Hause, Übungen, Stoffnachbereitungen usw.

Man rechnet z.B. für eine klassische Vorlesung mit 2 SWS:
30 Stunden (Anwesenheit) + 30 Stunden (Hausarbeiten) = 60 Stunden Workload.

Ermittlung des Workloads

Zum Erwerb eines Teilnahmescheins müssen Sie Ihren Workload glaubhaft nachweisen.
Dazu sollten Sie den Zeitaufwand der einzelnen Arbeitsschritte notieren. Für die Lektüre der Mail-Beiträge ermittelt das rtwe am Ende des Semesters eine Pauschale. Ein vorgefertigtes Formular ist unter 'FAQ' 'Woarkloadberechnung' abrufbar.

Vorraussetzung für den Erhalt eines Teilnahmescheins (ohne Note)

Wenn Sie sich aktiv, also durch das Verfassen von Mails, an den Diskussionen beteiligen, können Sie unter Angabe Ihres Workloads einen Teilnahmeschein beim rtwe beantragen.
Beim Seminar NEO ist zusätzlich die Mitarbeit in einem Forum nötig.

Vorraussetzung für den Erhalt eines Teilnahmescheins (mit Note)

Wenn Sie zusätzlich eine Hausarbeit schreiben, wird der Teilnahmeschein mit Note ausgestellt.